Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Badespaß im schwapp

WERBUNG

Wiedereröffnung vom Wasserparadies

Besondere Rabatt-Angebote in den Sommermonaten / Sanierungsarbeiten sind fast beendet

Gut besucht: Im Jahr 2017 wurden 289313 Gäste im schwapp registriert, ein Besucherrekord seit der Zählung 2007. Foto: Bettina Winkler
Gut besucht: Im Jahr 2017 wurden 289313 Gäste im schwapp registriert, ein Besucherrekord seit der Zählung 2007. Foto: Bettina Winkler
Fürstenwalde (apr). Ab Samstag, den 7. Juli, hat das Schwimm- und Wasserparadies wieder zu den gewohnten Zeiten für Gäste geöffnet. Nach Sanierungsarbeiten sind das Spaßbad und die Sauna schon eine Weile wieder in Betrieb.

Jetzt kann auch im Sportbad geschwommen werden. Nur der Nicht-Schwimmerbereich ist noch nicht für Besucher zugänglich. „Voraussichtlich Mitte Juli ist auch das Nicht-Schwimmerbecken fertig“, erklärt der technische Leiter Mathias Hellmann. Seit Ende Mai bekam das schwapp eine Schönheitskur. So wurde während der Schließzeit beispielsweise das gesamte Wasser im Sportbecken abgepumpt und wieder mit frischem Wasser befüllt. In der Sauna wurden unter anderem die Bänke überarbeitet sowie der Teich in der Außenanlage saniert. Im Spaßbad erneuerten Fachfirmen die beliebte Reifenrutsche „Master Blaster“, dazu kamen Wartungsarbeiten, wie die komplette Überarbeitung der Whirlpool-Anlagen.

Aufgrund von Sturmschäden im Herbst mussten im Bereich des Spaßbads noch Fensterscheiben an der Giebelseite ausgewechselt werden. Doch die größte Baumaßnahme umfasste die Dachsanierung. Dafür benötigte das schwapp in Fürstenwalde- Nord insgesamt 430 000 Euro. Für 90 Prozent der Kosten gab es Fördermittel. „Wir sind definitiv im geschätzten Kostenplan“, so der Mathias Hellmann. Die letzten Handgriffe werden in den kommenden Wochen am Dach vorgenommen. „Noch bis Mitte des Monats werden die Gerüste zu sehen sein. Im Sportbad wird noch eine neue Lichtkuppel eingebaut, dazu benötigen wir noch das im Sportbad stehende Gerüst“, erklärt der Mitarbeiter vom schwapp.

Während der Bauarbeiten hatte das Schwimm- und Wasserparadies mit Rabatten und kulinarischen Angeboten Besucher angelockt. Auch in den kommenden Wochen und Monaten ist einiges geplant. So lädt das schwapp diesen Samstag ab 10 Uhr zur Wiedereröffnung ein. Am 7. Juli werden zur Begrüßung „süße Küsschen“ an alle Gäste verteilt (nur solange der Vorrat reicht). Am Donnerstag, den 12. Juli, gibt es das Angebot „Sauna-Duo“, hierbei zahlt nur eine Person den vollen Tarif, die zweite Person hat freien Eintritt. Diese Aktion gilt für drei Stunden, alle Buchungen für das „Sauna-Duo“ können in der Zeit von 11 bis 14 Uhr vorgenommen werden. Für Senioren wird für den 23. Juli eine besondere Aktion vorbereitet. Am Montag findet die Veranstaltung „Tag der Generation 60+“ statt. Hier sparen Besucher, die bereits 60 Jahre oder älter sind, beim Eintritt. Ältere Gäste zahlen an diesem Tag nur 50 Prozent des Eintritts und können dafür drei Stunden Spaßbad sowie Sauna genießen. In der Zeit vom 24. bis zum 26. Juli gibt es eine weitere Aktion. So plant das schwapp in der Zeit von 10 bis 20 Uhr ein sogenanntes „Kaffeekränzchen“ im Schwimm- und Wasserparadies. Besucher die ein Stück Kuchen kaufen, bekommen einen Pott Kaffee oder Kakao kostenfrei zum Genießen dazu.

Mehr Informationen gibt es online unter
www.schwapp.de

Neue Preise seit Juli

Erhöhungen betrifft Spaßbad und Sauna

Fürstenwalde (apr). Seit Beginn des Monats Juli gibt es im Schwimm- und Wasserparadies eine Preiserhöhung des Eintritts. Dies wurde in der Stadtverordnetenversammlung mehrheitlich befürwortet. Gründe für diese Entscheidung sind erhöhte Kosten im schwapp. Die Eintrittserhöhung betrifft das Spaßbad und die Sauna.

So zahlen Erwachsene für drei Stunden Spaßbad pro Person 16,50 Euro und pro Kind 11 Euro (bis zum 16. Lebensjahr). Für die Tageskarte zahlt ein Erwachsener 21,50 Euro, ein Kind 16 Euro. Das Kombi-Ticket für Spaßbad und Sauna beträgt für einen Erwachsenen oder ein Kind jeweils 19,50 Euro (für die Dauer von drei Stunden). Ein Tag im Spaßbad und im Saunabereich gibt es für 26,50 Euro. Der Eintritt für Kinder bis drei Jahren beträgt vier Euro. Die Familienkarte für die Aufenthaltsdauer von drei Stunden gibt es für 39 Euro, sie beinhaltet zwei Erwachsene und ein Kind, für jedes weitere Kind beträgt der Eintritt neun Euro. Außerdem gibt es noch einen Abendtarif, der pro Erwachsener 9,50 Euro beträgt und für ein Kind 6,50 Euro. Dieser Tarif gilt immer zwei Stunden vor Schließung des Spaßbades. In Höhe von 3,50 Euro kann ein Erwachsener für die Dauer von 1,5 Stunden das Sportbad nutzen, ein Kind zahlt zwei Euro.

Ausführliche Informationen gibt es Internet oder unter der Telefonnummer 03361/ 36370.

    zurück zur Übersicht Oder-Spree
    Schwapp
    Vogel & Partner GmbH
    Stregel GmbH
    Automobilzentrum Fürstenwalde Nord GmbH
    Drucklufttechnik Haase OHG
    Architektur- und Ingenieurbüro Wolfgang + Jens Hartmann
    Wohnungswirtschaft GmbH Fürstenwalde (Spree)
    Holztec Schulz
    Kranich bk
    © 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG