Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Hoppengarten

WERBUNG

Sanierung der Rennbahn kostet 8,5 Millionen

Geburtstagsüberraschung zum 150. Jubiläum – Der Bund beteiligt sich mit 4,25 Millionen Euro an der Sanierung

Galopprennbahn im 150. Jubiläumsjahr: der Bund unterstützt die Sanierung der Rennbahn. Foto: Jana Posna
Galopprennbahn im 150. Jubiläumsjahr: der Bund unterstützt die Sanierung der Rennbahn. Foto: Jana Posna
Hoppegarten (MäSo). 8,5 Millionen Euro kostet die Sanierung der Rennbahn Hoppegarten. Dabei soll die historische Substanz des 207 Hektar großen Areals in Gänze instand gesetzt und erhalten werden, darunter prägende Gebäude wie die Haupttribüne und den Gestütshof.

Die Hälfte, also 4,25 Millionen Euro, übernimmt der Bund, so die Aussage des SPD-Bundestagsabgeordneten Stefan Zierke. Wie Zierke erst vor Kurzem mitteilte, wurde im Rahmen einer Bereinigungssitzung zum Haushalt 2018 beschlossen, dass sich der Bund an den Kosten der Sanierung beteiligt. „Das ist eine sehr gute Nachricht für Hoppegarten“, so der Vorsitzende der SPD in Hoppegarten Michael Meder. „Wir hoffen, dass die für die Sanierung benötigten weiteren 4,25 Millionen Euro nun auch aufgebracht werden. Sei es durch private Investoren, den Kreis, die Gemeinde oder durch eine Beteiligung des Landes. Die Rennbahn hat unser Hoppegarten maßgeblich mit geprägt und ist ein nicht mehr wegzudenkender Teil unserer Gemeindegeschichte.“

Die SPD-Unterbezirksvorsitzende Simona Koß und der Landtagsabgeordnete Jörg Vogelsänger begrüßten ebenfalls die Entscheidung des Bundes sich an der Sanierung zu beteiligen. „Die Rennbahn ist weit über die Landesgrenzen hinaus als Pferdesportstätte bekannt. Ich erinnere mich daran, dass es früher Sonderzüge gab, die die Besucher der Rennbahn nach Hoppegarten gebracht haben“, unterstreicht Koß die bedeutung der Rennbahn. „Ich werde mich für die Unterstützung zur Sanierung gerne einsetzen“, verspricht sie.

Einfach Geld ganz nebenbei verdienen

Zeitungszusteller werden - als Schülerjob, Nebenjob oder zusätzlich zur Rente

Hoppegarten (jp). Was wären die Märkische Oderzeitung, der Märkische Sonntag und der Märkische Markt ohne ihre Zusteller? Sie sind die freundlichen Gesichter und zuverlässigen Hände des Märkischen Medienhauses. Ob bei Sonnenschein oder Regen, Tag oder Nacht – sie sorgen dafür, dass die Zeitungen pünktlich in den Briefkästen der Leser landen.

Zeitungszusteller haben eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit viel Bewegung an der frischen Luft und Kontakt zu den Bewohnern in ihrem Zustellungsgebiet. Die oft schon am Zaun auf ihre Zeitung und besonders die Anzeigenblätter warten.

Für alle, die gerne selbständig arbeiten, ist es ein lukrativer Nebenjob. Die Tageszeitung wird in den frühen Morgenstunden, wenn es noch schön kühl ist, verteilt. Die Nachmittage sind frei und können ganz für die Familie oder zum Schwimmen im See verplant werden. Insgesamt arbeiten 300 Zusteller für den Zustellungsbereich Strausberg – 90 davon tragen die MOZ aus, der Rest sorgt für die Zustellung des Märkischen Sonntags und des Märkischen Marktes.

Zeitungen verteilen, das ist auch der Klassiker unter den Schülerjobs – ob in den Ferien Geld für eine Reise dazu verdienen oder ganzjährig als Auftakt in die finanzielle Unabhängigkeitob - jeder der mindestens 14 Jahre alt ist, kann mitmachen. Bei der Zustellung der Tageszeitung muss man allerdings mindestens 18 Jahre alt sein, da dies bei einer Nachtzustellung erforderlich ist. Egal welcher Berufsweg später eingeschlagen wird, als Jugendlicher kann man zum ersten Mal den Wert der eigenen Arbeit spüren.

Ob als Schülerjob, Nebenjob oder zusätzlich zur Rente – die MOZ freut sich immer über Bewerber für das Zustellungsgebiet von Hönow bis in die Märkische Schweiz oberhalb der B1 - wie Buckow und Müncheberg. Neben einem sicheren Arbeitsplatz und einem festen regelmäßigen Einkommen bietet auch die Vertragsgestaltung viel Flexibilität.

Die wöchentliche Arbeitszeit kann von zwei bis 30 Stunden variieren, je nachdem wie viel Zeit man investieren möchte. Von Montag bis Sonnabend werden die Tageszeitungen zugestellt und am Mittwoch und Sonnabend die Anzeigenblätter. Die Vergütung erfolgt nach Mindestlohngesetz zuzüglich der Kilometergeldzuschläge.

Mehr Informationen unter der Rufnummer (03355) 530 454 oder im Internet unter www.moz.de/zusteller. Bewerbungen direkt per Mail an: zustellung@moz.de
www.moz.de/zusteller

Der Profi für Tore und Antriebe

Wenn´s einfach wäre, könnte es Jeder!

Hoppegarten Ortsteil Hönow (jk). Seit 29 Jahren steht Inhaber Klaus Domburg zusammen mit seiner Frau Manuela für Qualität und Zuverlässigkeit in allen Fragen zum Thema Antriebe, Steuerungen, Tore und Funkanwendungen für Flügeltore, Schiebetore und Garagentore. Auch im Bereich der Zutrittskontrolle und Zeiterfassung ist TAC tätig. „Wir bieten Ihnen in jeder Phase unsere volle Unterstützung. Sei es beim Planen von Toranlagen, beim Aufbau von Torsystemen oder bei der Inbetriebnahme. Wenden Sie sich an uns, es lohnt sich“ erklärt der gefragte Elektromeister.

Jetzt im Sommerhalbjahr sind natürlich auch viele Arten von Sonnenschutzsystemen sehr gefragt. Ob Markisen, Jalousien, Rollläden oder Insektenschutz sowie Fenster-Plissees: Das Team von TAC berät die Kunden kompetent von der Präsentation im eigenen Showroom bis hin zur Lieferung und Komplettmontage beim Kunden. Um dem stärker werdenden Wunsch vieler Kunden nach Sicherheitslösungen rund ums Haus gerecht werden zu können, bietet TAC auch zuverlässige Technik für die Kontrolle und Überwachung des Hauses an. Auch die Wartung von Antriebstechnik gehört zum umfangreichen Angebot. Denn die regelmäßige, turnusmäßige Wartung einer elektrischen Anlage ist für die langfristig ungestörte Funktionsweise extrem wichtig, weiß Klaus Domburg zu berichten.

Mehr unter
www.tac-berlin.de

Die Schülerhilfe in Hönow seit 17 Jahren vor Ort

Ferienkurse ab 39 Euro sind ab sofort buchbar

Hoppegarten Ortsteil Hönow (jk). Bereits seit dem Jahr 2001 ist die Schülerhilfe auch im Hoppegartener Ortsteil Hönow ansässig. „Gutes Wissen“, so berichtet Inhaberin Catherine Gagern-Geronde, „ist der zentrale Baustein für eine erfolgreiche Berufsausbildung.“

Auf der Suche nach professionelle Nachhilfe in Hönow? An dem Standort in der Mahlsdorfer Straße 61b ist jeder willkommen. Egal ob die Kinder Nachhilfe in Mathematik, Englisch oder Deutsch benötigen – die zertifizierten Nachhilfelehrer unterstützen die Schüler individuell in kleinen Kursen für alle Klassen, Schularten und Fächer. Auch Kinder mit Lernproblemen werden hier gefördert.

„Eine Weiterempfehlungsquote von 94 Prozent unserer Kunden spricht für sich“ führt die gefragte Inhaberin weiter aus und ergänzt: „Ich bin sehr stolz auf unser zuverlässiges und erfahrenes Lehrerteam, auf das ich mich seit Jahren zu 100 Prozent verlassen kann.

Spanisch, Latein oder Physik, wir bieten eine sehr breit gefächerte Auswahl an Fächern für unsere Schüler an.“

Ganz aktuell verweist sie auf die Sommerferienkurse der Schülerhilfe. Hier kann man acht Stunden ab bereits 39 Euro buchen. Diese acht Stunden beziehen sich auf jeweils ein Unterrichtsfach und können innerhalb von zwei Wochen in Anspruch genommen werden. Der Sondersparpreis von 39 Euro gilt im Übrigen nur in Verbindung mit einem anschließenden sechsmonatigen Vertrag, in welchem dann pro Woche mindestens zwei Stunden zu absolvieren sind. Die zu belegenden Fächer sind dann natürlich frei wählbar. Übrigens, wenn man sich für eine Festanmeldung entschließt, spart man die einmalige Anmeldegebühr von 55 Euro.

Über weitere Einzelheiten informieren die Büroleiter der jeweiligen Schülerhilfe-Standorte gern telefonisch oder persönlich. Zu beachten ist jedoch, dass die Schülerhilfe in der Zeit vom 23. Juli bis 10. August nicht zu erreichen ist. Dieses Sommerangebot gilt auch an den Schülerhilfe – Standorten in Neuenhagen, Petershagen, Schöneiche und Erkner.
www.schuelerhilfe.de
zurück zur Übersicht Märkisch-Oderland
Schülerhilfe Hönow
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG