Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Berufe vorgestellt: Gebäudereiniger/in

WERBUNG

Hoch hinaus und trotzdem bodenständig

Sie sorgen für den guten Durchblick und höchste Sauberkeit

Professionelle Fensterputzer bei der Arbeit. Veredelte und reflexionsmindernde Scheiben wie an vielen Bürogebäuden erfordern besondere Sorgfalt. Foto: Fotolia/PeterHaas
Professionelle Fensterputzer bei der Arbeit. Veredelte und reflexionsmindernde Scheiben wie an vielen Bürogebäuden erfordern besondere Sorgfalt. Foto: Fotolia/PeterHaas
Gebäudereiniger werden so gut wie überall gebraucht. Deshalb hat dieser Beruf auch Zukunft. Überall dort, wo wir Menschen uns aufhalten, produzieren wir Dreck. Nur einige wenige haben es sich zur Aufgabe gemacht, was verschmutzt oder verunstaltet ist, wieder sauber zu machen. Gebäudereiniger sind Experten in Sachen Lösemittel, Untergründe und Reinigungsgeräte und -maschinen. Die Flächen, die gereinigt werden sollen, sind Glas-Fassaden an Hochhäusern, ein zu desinfizierender OP-Saal oder eine Krankenhaus-Station, eine mit Graffiti besprühte Straßenbahn, eine Flugzeugkabine, eine mit Spänen bedeckte Werkhalle in einem Industriebetrieb oder ein Bahnhof, ein Schwimmbad, ein Park oder Kindergarten. All diese Orte erfordern ein individuelles Reinigungskonzept und sehr gutes Teamwork. Der Kundenkontakt ist in diesem Beruf sehr wichtig. Die Kunden müssen Vertrauen aufbauen können. Im medizinischen Feld ist die Sorgfalt der Arbeit sogar lebenswichtig. Mit keimtötenden Mitteln geht man hier an die Arbeit, sodass sich Krankheiten nicht wie ein Lauffeuer verbreiten können. Die chemischen Lösemittel müssen sehr behutsam ausgewählt werden. Die Chemie nimmt also einen großen Anteil der schulischen Ausbildung ein, aber auch die Werkstoffkunde ist wichtig.

Wenn es darum geht, Gebäudefassaden zu reinigen, reichen Gerüste und Arbeitsbühnen oft nicht mehr aus. Schwindelfreiheit ist eine Grundvoraussetzung für den Beruf. Doch man gewöhnt sich an die Höhen.

www.aubi-plus.de

So wird Glas richtig gereinigt

Foto: Fotolia/lassedesignen
Foto: Fotolia/lassedesignen
Niemand putzt gerne seine Fenster. Aber die Verglasung wird nun einmal mit der Zeit schmutzig und die Durchsicht leidet zunehmend. Ein klarer Durchblick ist in diesem Fall leicht wiederherzustellen – nur die Mittel müssen die richtigen sein. „Viel Wasser und eine sanfte Reinigung lautet die Zauberformel. Das gilt sowohl für den privaten Haushalt, als auch für den öffentlichen Bereich“, erklärt Jochen Grönegräs, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Flachglas (BF).

Viel hilft viel – dieser bisweilen zweifelhafte Spruch gilt beim Glasputz tatsächlich: Bei der Reinigung sollte immer mit viel sauberem Wasser gearbeitet werden, denn nur so lässt sich ein Scheuereffekt durch Schmutzpartikel vermeiden.

„Außerdem müssen die Putzwerkzeuge, also Schwämme, Leder, Lappen oder Gummiabstreifer, immer gut ausgespült werden, denn auf ihnen haften nach dem Putzen eines Fensterglases bereits feinste Partikel, die wie Schleifpapier wirken können“, erklärt Grönegräs. Unterstützt werden kann die Reinigungswirkung des Wassers durch den Einsatz weitgehend phneutraler Reinigungsmittel oder handelsüblicher Haushalts-Glasreiniger. „Handelt es sich bei den Verschmutzungen um Fett oder Dichtstoffrückstände, bieten sich zudem handelsübliche Lösungsmittel wie Spiritus oder Isopropanol an“, erklärt der BF-Geschäftsführer. Nicht in Frage kommen hingegen alkalische Laugen, Säuren und fluoridhaltige Mittel – sie sind viel zu aggressiv für die Glasoberfläche. „Das gilt natürlich auch für spitze, scharfe metallische Gegenstände wie Klingen oder Messer, denn sie können ebenfalls unschöne Oberflächenschäden verursachen“, so Grönegräs.

Besondere Vorsicht ist bei veredelten und außenbeschichteten Gläsern geboten. Dazu zählen zum Beispiel einige Sonnenschutzgläser, Gläser mit reflexionsmindernden Schichten und Gläser wie Einscheibensicherheitsglas bzw. teilvorgespanntes Glas. „Die genannten Gläser stellen hochwertige Produkte dar. Diese erfordern eine besondere Vorsicht und Sorgfalt bei der Reinigung“, gibt Grönegräs zu bedenken. (BF/DS)

    zurück zur Übersicht Märkisch-Oderland
    SDG Service und Dienstleistungs GmbH
    Schön Sauber
    Appelt Reinigungsdienst
    © 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG